Zahlen, Daten & Fakten
zum Download

    Die wichtigsten VECTOR-Features

    Mit der VECTOR FA4 automatisch synchron verschrauben
    Die VECTOR FA4 beschleunigt und vereinfacht den Schraubprozess, eliminiert potentielle Fehlerquellen, erhöht die Arbeitssicherheit und gewährleistet eine erstklassige, dichte Verschraubung in der Chemie und in anderen Anwendungsbereichen.

    Richtlinien / Leitfäden / Normen
    Der VCI Leitfaden zur Montage von Flanschverbindungen in verfahrenstechnischen Anlagen ist u.a. bei der Montage von metallischen Flanschverbindungen an Rohrleitungen und Apparaten in verfahrenstechnischen Anlagen anzuwenden. Die Art und Weise, wie die Verschraubungen angezogen werden, hat einen wesentlichen Einfluss auf die Flanschparallelität und Flächenpressung.
    Hinzu kommt der Einsatz von Unterlegscheiben, die sowohl im VCI Leitfaden zur Montage von Flanschverbindungen als auch in der ASME PCC-1-2013 vorgeschrieben werden. Die Vorteile von gehärteten, insbesondere verdrehsicheren Unterlegscheiben (mindestens 200 HV) sind eindeutig und gewährleisten eine definierte Reibfläche für die Sechskantmutter bei der Montage und eine gleichmäßige Verteilung der Flächenpressung über den gesamten Umfang. Das erreichen wir mit der neuen SmartDISK zWasher Unterlegscheibe (www.zwasher.de).

    Montiert wird PARALLEL
    Mit der VECTOR FA4 wird die Flanschmontage revolutioniert. Und einfacher. Mit diesem Hydrauliksystem bestimmen wir nicht nur die Parallelität der Flanschhälften, sondern kontrollieren und überwachen diese auch während des Montageprozesses. Für nachhaltig dichte Flanschverbindungen und eine über den Umfang gleichmäßig verteilte Flächenpressung unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben. Schnell, sicher, dicht.

    Systemfunktion
    Mit der VECTOR FA4 werden zwei entscheidende Systemparameter für eine parallele Flanschmontage berücksichtigt und kontrolliert. Hierbei wird der Hydraulikdruck für die eingesetzten Werkzeuge bestimmt und zugleich das Füllvolumen kontrolliert. Weichen die Messwerte voneinander ab, wird einen noch lose Schraubverbindung automatisch erkannt. Nur diese Schraubverbindung wird weiter angezogen. Befinden sich alle Schraubverbindungen, je nach Anzahl der eingesetzten Werkzeuge, auf gleichem Drehmoment-Niveau, zieht das Hydrauliksystem der VECTOR FA4 alle Schraubverbindungen auf das Enddrehmoment. Jeder Schritt wird im Display der Fernbedienung angezeigt. So hat der Monteur eine Übersicht über den Schraubstatus jedes einzelnen Werkzeuges, auch wenn er diese am Flansch nicht immer sieht.
    Die Montage erfolgt schneller und in weniger Umläufen, wenn bis zu vier gleiche Werkzeuge eingesetzt werden. Die Drehmomente werden auf Grund der sicheren Flanschparallelität sofort mit 50% oder 100% des Enddrehmoments aufgebracht, da die Flanschblätter sich systembedingt nicht mehr schief stellen können. Drehmomenttabellen und manuelles Überprüfen von Druck und Drehmoment werden mit der VECTOR FA4 überflüssig und potentielle Fehlerquellen sind beseitigt. Ist der Schraubvorgang beendet, erhält der Bediener ein optisches sowie akustisches Signal.

    VECTOR FA4 - Ausstattungsmerkmale


    »  Verschiedene Kupplungssysteme
    »  Bis zu 4 Werkzeuge gleichzeitig
    »  Erkennt unterschiedliche Verspannungszustände
    »  Automatische Werkzeugsynchronisierung
    »  Automatischer Schraubprozess
    »  Leistungsstarker Motor
    »  Erhältlich in 115V, 230V oder 400V
    »  Hohe Förderleistung
    »  3-stufiges Hydrauliksystem
    »  Ölkühler für den Dauerbetrieb
    »  Elektronische Filterüberwachung
    »  3-faches Ölfiltersystem
    »  Betriebsstundenzähler
    »  Ölwechselmeldung
    »  Wasserdichter USB-Port
    »  Dokumentation alle Verschraubungen
    »  Erweiterbare Steuerungselektronik
    »  Zukunftssicher / Industrie 4.0
    »  Digitale Einhand-Fernbedienung
    »  Einfache Benutzerführung
    »  Mehrere Sprachen wählbar
    »  Direkte Drehmomenteinstellung
    »  Anzeige des Schraubstatus

    Optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt – die HYTORC-Servicemodule